Was wir uns ohne Einwilligung der Mitmenschen gestatten ist keine Liebe

WAS-WIR-UNS-OHNE-EINWILLINGUNG-DER-MITMENSCHEN-GESTATTEN-IST-KEINE-LIEBE
WAS WIR UNS OHNE EINWILLINGUNG DER MITMENSCHEN GESTATTEN IST KEINE LIEBE


Das Fluid kann man nicht mit Mathematik ausrechnen, mit Physik bestimmen oder mit Architektur gestalten, es ist oder es ist nicht.

Wann uns unsere Katze in die Augen sieht und uns erkennt,
spüren wir eine Berührung des Lebens und
wenn sie uns nicht erkennt,
dann spüren wir Leere.
So spüren wir Menschen durch andere Sicherheit und den Sinn für das Leben

Trotzdem, dass der Mensch ein Wesen mit freiem Willen ist,
hat er keine Macht über die Gesetze der Zeit und des Raumes.
Innerhalb einer Zeit und eines Raumes hat er gerade soviel Freiheit, wieviel ihm die Mitmenschen geben.

Was wir uns ohne Einwilligung der Mitmenschen gestatten ist keine Liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.